Kinderschutz

Prävention im Verein DJK Avenwedde

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der DJK Avenwedde sehen den Schutz von jungen Menschen als selbstverständlichen Auftrag ihrer Trainingsarbeit im Verein. Im Präventionsseminar des DJK Diözesanverbandes haben sie grundlegende Informationen zum Themenbereich „Sexualisierte Gewalt“ erhalten und wissen, was im Fall einer Vermutung zu tun ist.

Schritt 1: Wahrnehmen und Dokumentieren

  • Eigene Wahrnehmung ernst nehmen!
  • Ruhe bewahren!
  • Keine direkte Konfrontation mit dem/der vermutlichen Täter/in!
  • Verhalten des betroffenen jungen Menschen beobachten!
  • Keine eigenen Ermittlungen anstellen!
  • Zeitnah Notizen mit Datum und Uhrzeit anfertigen!

Schritt 2: Besonnen handeln

  • Besprechen
    • sich mit dem/ der Abteilungsleiter/in besprechen, ungute Gefühle zur Sprache bringen
  • Eigene Grenzen und Möglichkeiten erkennen und akzeptieren
  • Kontaktaufnahme Vorstand

Schritt 3: Weiterleiten

  • Information an die zuständige Person im Vorstand (wichtig: Notizen)
  • Verantwortung abgeben
    • der Vorstand bringt entsprechende Schutzmaßnahmen auf den Weg
    • der Vorstand gibt eine Mitteilung an die Anlauf- und Beratungsstelle der Stadt Gütersloh und/oder der Kreispolizeibehörde

Schritt 4:    Übergeben

  • Einschaltung der Anlauf- und Beratungsstelle der Stadt Gütersloh und/oder der Kreispolizeibehörde durch den Vorstand

 

Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es hier: Prävention im Verein.